Atemschutzübung 05-07-2018
  
Zur zweiten Schwerpunkt-Atemschutzübung des Jahres lud am 05-07-2018 Atemschutzwart und Übungsverantwortlicher HBM Philipp Schütt. Als Übungsobjekt diente der Glockenturm der Pfarrkirche Roitham. Die Atemschutzträger mussten dabei im Kirchturm bis zum letzten Podest unterhalb der Glocken hochsteigen um von dort eine bewusstlose Person mittels Tragetuch zu retten. Aufgrund der sehr schmalen, steilen und alten Treppe stellte sich diese Aufgabe als echte Herausforderung dar und forderte vollste Konzetration, Vorsicht und körperliche Fitness. Genau diese Extrembelastung der Atemschutzträger war auch das Ziel, welches bei dieser Übung verfolgt wurde. Nachdem alle Gerätschaften gereinigt und aufgerüstet waren, wurde die Übung nach 2h beendet.

Diese Website verwendet Cookies, um die Funktionalität zu verbessern.

Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung siehe unter Info!

Ich akzeptiere