Löschübung Schwerpunkt Wasserförderung 14-06-2019
  
Bei recht heißen Temperaturen stand bei der vergangenen Freitagsübung am 14-06-2019 die Thematik Löschwasserförderung am Programm. Übungsleiter HBI Johannes Rudyk wählte als Übungsort den "Hausl-Teich" im Pfarrertal. Über den schmalen Waldweg wurde das benötigte Equipment für die Saugstelle, wie Tragkraftspritze, Saugschlauche und Zubehör mithilfe eines Traktors mit Hecklade zum Teich transportiert. Ca. 120m davon entfernt und 15 Höhenmeter oberhalb wurde die zweite Tragkraftspritze platziert. Zwischen den Pumpen wurden zwei parallele B-Leitungen aufgebaut, welche bis zum ULF weiter geführt wurden, welcher somit gespeist wurde und den Wasserwerfer in Betrieb nahm. Insgesamt wurden 440m B-Schläuche verlegt. Nach dem Aufbau wurden gemeinsam die technischen Daten der Tragkraftspritzen, Fördermengen und Reibungsverluste erörtert und wiederholt um im Anschluss die theoretischen Daten auf die praktische Probe zu stellen. Dazu wurden verschiedene Versuche mit den Tragkraftspritzen durchgeführt und jede Menge Wasser - bis zu 1.600l/min gefördert. Im Anschluss wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt und die Übung für die 20 Teilnehmer nach ca. 2h beendet.

Diese Website verwendet Cookies, um die Funktionalität zu verbessern.

Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung siehe unter Info!

Ich akzeptiere