Atemschutzübung 17-07-2019
  

Die zweite Atemschutz-Schwerpunktübung des Jahres wurde am 17-07-2019 in Form einer zweiteiligen Stationsübung abgehalten. Im ersten Teil behandelte man zunächst die Wärmebildkamera, wobei insbesondere auf die Bedienung, die Möglichkeiten aber auch die Grenzen des Gerätes eingegangen und anhand von einfachen Versuchen aufgezeigt wurden. Weiters widmete man sich dem Mehrgasmessgerät, dessen Bedienung und Anwendungsmöglichkeiten. Auch hier wurden mehrere Versuche am Beispiel einer Sauerstoff- und einer CO-Messung durchgeführt.

Im zweiten Teil stand das Türöffnungsverfahren im Innenangriff im Fokus. Der Moment des Öffnens der Tür zu einem Brandraum bzw. das Eindingen des Trupps in diesen stellt mitunter einen der kritischten Momente für den Atemschutztrupp dar, weshalb hier ein standardisierter Ablauf besonders wichtig ist. Nach der praktischen Schritt-für-Schritt Erklärung durch den Ausbildner mussten die Übungsteilnehmer das Gelernte gleich unter erschwerten Bedingungen umsetzen. So wurde den Atemschutzträgern durch Verdunkelung der Sichtscheiben an den Masken mittels schwarzer Müllsäcke die Sicht fast vollständig genommen. Die eingesetzten Trupps mussten dann zu einem fiktiven Brandraum, einmal im Ober-, einmal im Untergeschoss vordringen und dort das Türöffnungsverfahren anwenden. Nach gut zwei Stunden wurde die Übung beendet.

Diese Website verwendet Cookies, um die Funktionalität zu verbessern.

Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung siehe unter Info!

Ich akzeptiere