Schutzstufe 2 und Stationsübung Verkehrsunfall 23-08-2019
  

Rege Übungstätigkeit gibt es bei der Freiwilligen Feuerwehr Roitham auch während der Urlaubszeit. In der Freitagsübung am 16-08-2019 wurde eine Themenübung zu den im Zuge der Gefahren- und Entwicklungsplanung (GEP) neu angeschafften Schutzstufe 2 Anzügen durchgeführt. Diese Anzüge dienen dazu, die Einsatzkräfte vor ausgetretenen Säuren und Laugen zu schützen und entsprechende Einsatzaufgaben abarbeiten zu können. In der Übung wurde nach einer kurzen theoretischen Einführung in die verschiedenen Schutzstufen und die Einsatztaktik das richtige Anlegen der Anzüge geübt.

Am 23-08-2019 stand schließlich eine dreiteilige Stationsübung zum Thema Verkehrsunfall am Programm. Bei der ersten Station wurden die allgemeinen Sicherungsmaßnahmen bei einem Verkehrsunfall, sowie der Umgang mit Sicherheitseinrichtungen in Unfallfahrzeugen behandelt. Bei der zweiten Station lag der Schwerpunkt auf dem Stabilisierungssystem Stab Fast, um Fahrzeuge in verschiedensten Lagen sichern zu können. Dabei kamen auch zwei neue Gerätschaften, ein Schälbohrer und Festpunktketten zum Einsatz, welche das Schaffen von Ansatzpunkten am Fahrzeug erleichtern. Die letzte Station stand ganz im Zeichen der Rettung aus einem Unfallfahrzeug. So galt es einen Statisten durch verschiedene, vorbereitete Befreiungsöffnungen mittels Spineboard aus einem Unfall-PKW zu retten. Dabei wurde auch auf den sorgfältigen Umgang mit medizinischem Equipment am Patienten, wie HWS-Schiene, Sauerstoff und Infusion geachtet.

Diese Website verwendet Cookies, um die Funktionalität zu verbessern.

Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung siehe unter Info!

Ich akzeptiere