Löschübung mit Schwerpunkt Außenangriff 03-07-2020
  
Am 03-07-2020 stand in der Freitagsübung eine Löschübung mit dem Schwerpunkt Außenangriff am Programm. Übungsleiter HBM Thomas Avbelj startete mit einer kurzen Präsentation, um wichtige Aspekte zum Schlauchmanagement und zur Strahlrohrführung, welche einige Wochen zuvor im Zuge einer Stationsübung bereits vermittelt wurden, wieder in Erinnerung zu rufen. Im Anschluss galt es dieses Wissen im Zuge einer Einsatzübung in die Praxis umzusetzen. Die Übungsteilnehmer wurden zu einem Bahndammbrand unterhalb der Fa. 3S gerufen. Einsatzleiter HBM Christopher Reiter gab an Tank Roitham den Befehl mit zwei C-Rohren die weitere Ausbreitung zu verhindern. Währenddessen stellte Pumpe 1 Roitham die Wasserversorgung von einem ca. 160m entfernten Löschteich sicher. Anschließend wurden zwei weitere C-Rohre und ein Hydroschild von der freien Mannschaft der beiden Pumpenfahrzeuge vorgenommen, wobei zum Abschluss der Übung bewusst ein zu hoher Wasserverbrauch simuliert wurde. Bei der Nachbesprechung wurde die sehr zügige und saubere Arbeit durch den Übungsleiter hervorgehoben. Nach Herstellung der Einsatzbereitschaft wurden die 25 Übungsteilnehmer von E-HBI Franz Avbelj anlässlich seines 60. Geburtstages noch auf eine Jause eingeladen – herzlichen Dank!

Diese Website verwendet Cookies, um die Funktionalität zu verbessern.

Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung siehe unter Info!

Ich akzeptiere