Tierrettung an der Bahnstrecke 29-07-2020
  

Am 29-07-2020 um 10:02 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Roitham durch die Landeswarnzentrale zu einer Tierrettung an der Bahnstrecke Lambach-Gmunden im Bereich der Ortschaft Palmsdorf alarmiert. Laut Einsatzmeldung sollte ein Falke in einer Leitung festhängen. Nach kurzer Suche des genauen Einsatzortes konnte an einem Leitungsmasten neben einem nicht-öffentlichen Bahnübergang der Falke vorgefunden werden, welcher mit einem Bein zwischen den Leitungen verfangen war und sich nicht befreien konnte. Die Bahnstrecke wurde für die Dauer der Arbeiten in unmittelbarer Nähe der Gleisanlage gesperrt und die Mannschaft des LFB-A2 brachte die Steckleiter am Masten in Stellung. Ein Feuerwehrmann konnte so den Vogel erreichen und rasch befreien. Der verletzte Falke wurde einem anwesenden Tierarzt übergeben.

Die FF Roitham stand mit KDO, LFB-A2 und 15 Mann ca. 30 Minuten im Einsatz.

Diese Website verwendet Cookies, um die Funktionalität zu verbessern.

Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung siehe unter Info!

Ich akzeptiere