LKW-Bergung in Vornbuch 29-10-2020
  

Am 29-10-2020 um 14:16 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Roitham mittels Pageralarm zu einer LKW-Bergung in die Ortschaft Vornbuch alarmiert. Vor Ort bot sich Einsatzleiter HBI Johannes Rudyk folgende herausfordernde Lage. Ein LKW mit Anhänger hatte aus unerklärlichen Gründen versucht über die stark durchnässte Wiese umzudrehen. Dieses Vorhaben war zum Scheitern verurteilt und der LKW blieb stecken. Bevor die FF Roitham alarmiert wurde, war bereits einige Zeit durch den LKW-Lenker und andere Personen versucht worden, das Fahrzeug zu befreien, was jedoch nicht gelang. Erschwerend kam hinzu, dass es sich bei der Straße um eine Sackgasse handelte und die Fahrbahn sehr schmal war. Die FF Roitham musste zunächst den Anhänger, welcher bereits abgekoppelt war aber über keine Druckluft für das Lösen der Bremsen mehr verfügte, mit Luft versorgen, um diesen anschließend gesichert mittels Greifzug entfernen zu können um Platz für die Bergung des LKWs zu schaffen. Für die Bergung des Zugfahrzeuges musste die Seilwinde des LFB-A2 umgelenkt werden, um den passenden Zug aufbringen zu können. Als Anschlagpunkt für die Umlenkrolle wurde dazu ein Traktor eines Feuerwehrkameraden an die Einsatzstelle beordert. So konnte der LKW erfolgreich zurück auf die Straße gezogen werden. Im Anschluss musste die stark verschmutzte Fahrbahn mit der Straßenwaschanlage von Tank Roitham gereinigt werden. Die eingesetzten Gerätschaften wurden nach dem Einsatz umfassend gereinigt.

Die FF Roitham stand mit KDO, LFB-A2, TLFA-B und 12 Mann für 2h im Einsatz.

Diese Website verwendet Cookies, um die Funktionalität zu verbessern.

Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung siehe unter Info!

Ich akzeptiere