Personenrettung am Traunfall 17-11-2020
  

Am 17-11-2020 kurz nach 14 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Roitham durch die Landeswarnzentrale zu einer Personenrettung am Traunfall alarmiert. Vor Ort bot sich Einsatzleiter OBI Philip Kathrein folgende Lage: Eine männliche Person war aus ungeklärter Ursache über die steile Uferböschung abgestürzt, hatte sich dabei verletzt und konnte sich aus der Notlage am schwer zugänglichen Traunufer nicht aus eigener Kraft befreien. Ein Anrainer war dem Verunfallten bereits zu Hilfe geeilt und betreute den Mann. Zwei Feuerwehrmänner konnten die Person über den seichten Uferbereich erreichen und unterstützten diese am Weg zur nächst möglichen Ausstiegsstelle. Dort wurde der Mann gesichert auf eine kleine Holzbrücke verbracht, von wo über einen schmalen Gehweg die oberhalb der Böschung liegende Straße erreicht und der Verletzte an das Rote Kreuz übergeben werden konnte. Die FF Windern wurde ebenfalls mit einem kleinen Schlauchboot nachalarmiert, musste aber nicht mehr tätig werden. Die FF Roitham stand bis 15:20 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte:
FF Roitham mit KDO, LFB-A2, TLFA-B, KLFA-L und 21 Mann
FF Windern
Rotes Kreuz mit einem SEW
Polizei mit zwei Fahrzeugen

Foto: laumat.at

Diese Website verwendet Cookies, um die Funktionalität zu verbessern.

Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung siehe unter Info!

Ich akzeptiere