Verkehrsunfall bei Bahnübergang endet glimpflich 13-02-2021
  
Am 13-02-2021 um 09:00 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Roitham über einen Verkehrsunfall beim Bahnübergang Sturm in Kenntnis gesetzt. Da bekannt war, dass das Schadensausmaß gering ist, wurde in Absprache mit der Polizei von einer größeren Alarmierung abgesehen und mit einem Fahrzeug ausgerückt. Vor Ort zeigte sich, dass eine PKW-Lenkerin den Bahnübergang offensichtlich unmittelbar vor dem herannahenden Güterzug überquerte, wobei der PKW im Heckbereich vom Zug erfasst und zur Seite geschleudert wurde. Der Bahnübergang war durch den stehenden Zug blockiert. Großes Glück hatten die beiden PKW-Insassen, welche augenscheinlich unverletzt geblieben waren. Die FF Roitham sperrte den betroffenen Straßenabschnitt und leitete die Fahrzeuge über alternative Routen um. Das Unfallfahrzeug wurde von der Straße entfernt und für den Abschleppdienst bereitgestellt. Anschließend reinigte die Feuerwehr die Fahrbahn und die angrenzende Wiese von zahlreich herumliegenden Trümmern. Nachdem der Bahnübergang wieder freigemacht war, konnte die FF Roitham kurz vor 10 Uhr wieder einrücken.

Diese Website verwendet Cookies, um die Funktionalität zu verbessern.

Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung siehe unter Info!

Ich akzeptiere