FF-Roitham beim Landes-Wasserwehrleistungsbewerb erfolgreich 16-06-2018
  

Kraft, Ausdauer und Geschick im Umgang mit der Zille wurden beim Landes-Wasserwehrleistungsbewerb, ausgetragen in Aschach an der Donau, von den Zillenfahrern gefordert. Insgesamt 1.110 Zillenbesatzungen gingen auf der Donau, im Herzen von Aschach an den Start und kämpften um die begehrten Wasserleistungsabzeichen bzw. um die Platzierungen. Für die FF-Roitham gingen zwei Besatzungen an den Start. Bei den Strecken in Bronze und Silber gilt es einen Rundkurs abzufahren, wobei gegen die Strömung mittels Schubstangen "gestochen" wird und stromabwärts mit Rudern für den nötigen Vortrieb gesorgt wird. Es gilt Wendebojen zu umfahren sowie Richtungstore zu durchfahren. In Silber musste sogar eine Drehung mit der Zille durchgeführt und ein Richtungstor "verkehrt herum" durchfahren werden. Die Roithamer Zillenfahrer meisterten den Bewerb zur vollsten Zufriedenheit und konnten mit 2 silbernen und 2 bronzenen Abzeichen die Heimreise antreten.

Roitham 1 (Berger Florian, Kathrein Philip):
Bronze: Rang 123 von 240
Silber: Rang 135 von 168 und somit das silberne Leistungsabzeichen bestanden

Roitham 2 (Mizera Christoph und Schütt Philipp):
Bronze: Rang 205 von 240 und somit das bronzene Leistungsabzeichen bestanden

Die FF-Roitham gratuliert sehr herzlich zu den erbrachten Leistungen.

Ein herzlicher Dank ergeht an die Feuerwehr der Stadt Laakirchen, durch welche die FF-Roitham überhaupt die Möglichkeit hatte für den Wasserwehr-Leistungsbewerb zu trainieren!

Diese Website verwendet Cookies, um die Funktionalität zu verbessern.

Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung siehe unter Info!

Ich akzeptiere