NEWS

   
   

FF-Roitham beim Spielplatzfest 21-05-2016

Beim traditionellen Spielplatzfest, veranstaltet vom Familienausschuss, nahm auch die FF-Roitham wieder unterstützend teil. An der Spritzwand konnten sich die Kinder mit der Kübelspritze austoben und auspowern. Das schöne Wetter sorgte für einen regen Besucherandrang und machte das Fest zu einem vollen Erfolg.

Alle News...


 

 
 
 

EINSÄTZE

   
 

 

Brandmeldealarm Miba Frictec 09-03-2016

Am  Abend des 09.03.2016 wurde die FF-Roitham um 21:06 zu einem Brandmeldealarm ins Gewerbegebiet Wangham zur Miba Frictec gerufen. Bereits zwei Minuten nach der Alarmierung rückte das KDO Richtung Einsatzort aus. Nach Eintreffen wurde vom Einsatzleiter OBI Waldl Karl die Lage erkundet. Dieser konnte rasch Entwarnung geben. Aufgrund einer geplatzten Hydraulikleitung im Pumpenraum lösten zwei Brandmelder aus und leiteten den Alarm an die Landeswarnzentrale weiter, wodurch die Roithamer Florianis alarmiert wurden. Im Einsatz stand die FF-Roitham mit KDO, ULF und LFB sowie 17 Mann. Nach einer halben Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Alle Einsätze...

 


 

 
 

AUSBILDUNGEN

   
   

Technischer Stationsbetrieb 20-05-2016

In der Freitagsübung am 20-05-2016 beschäftigten sich die Mitglieder der FF-Roitham intensiv mit der technischen Hilfeleistung nach einem Verkehrsunfall. Dazu wurden drei Stationen in Kleingruppen mit verschiedenen Schwerpunktthemen durchlaufen.

Station 1: Wärmebildkamera bei Verkehrsunfall
Die neu angeschaffte Wärmebildkamera kann nicht nur bei einem Brandeinsatz unterstützend eingesetzt werden, sondern auch bei technischen Einsätzen. Nach einer allgemeinen Einführung bezüglich Bedienung und Handhabung wurde speziell auf die technischen Einsatzmöglichkeiten eingegangen, wie das Messen der Sitztemperatur eines Unfallfahrzeuges, um festzustellen, ob sich eine Person darauf befunden hat, sowie der Personensuche im Gelände. Parallel dazu wurde auch der Umgang mit den Rangierrollern geübt.

Station 2: Sicherung bei VU / Tunnelrettung mit Spineboard
Bei dieser Station wurde speziell auf Tätigkeiten im Rahmen eines Verkehrsunfalles mit eingeklemmter Person eingegangen. Zunächst wurde die schnelle Sicherung eines absturzgefährdeten PKWs mittels Spanngurt geübt. Anschließend wurden die Maßnahmen zur Sicherung gegen Wegrollen und Erschütterungen theoretisch erklärt und praktisch umgesetzt. Dabei kamen auch die neu gefertigten Holzpakete zum Einsatz. Eine Person wurde von einem inneren Retter erstversorgt und betreut, während die restliche Mannschaft einen sogenannten Tunnel durch das Fahrzeugheck baute, um die Person anschließend achsengerecht mittels Spineboard über den Kofferraum zu retten.

Station 3: Hebekissen bei Sonderlage
Szenario war ein PKW in Seitenlage, wobei die Hand eines Insassen zwischen Straße und Tür eingeklemmt war. Nach einem kurzen theoretischen Teil, wo auf die fünf Phasen des Hebens eingegangen wurde ging es gleich in die Praxis. Das Fahrzeug wurde mit Keilen und StabFast gesichert, Hebekissen vorbereitet und damit das Fahrzeug vorsichtig angehoben, bis der Arm befreit werden konnte.

Alle Ausbildungen...