NEWS

 

MASKENBALL 10-02-2024

Am Faschingssamstag den 10-02-2024 fand unser jährlicher Maskenball, erstmals im Feuerwehrhaus statt. Viele Besucher aus Nah und Fern sind der Einladung gefolgt und zeigten auch bei den Kostümen wieder originelle Einfälle. „Die 3 Kärntner“ sorgten im Ballsaal musikalisch für beste Stimmung und der DJ sorgte in der bar für die richtige Stimmung.
Kurz nach Mitternacht kam es zur mit Spannung erwarteten Maskenprämierung, bei welcher an die jeweils neun besten Kostümierungen in den Kategorien Einzelmasken & Kleingruppen (bis 4 Personen) und Gruppenmasken (ab 5 Personen) tolle Preise übergeben werden konnten.

Folgende Masken belegten die Stockerlplätze:
Einzelmasken & Kleingruppen:
1. Platz: Sektkorken
2. Platz: Barbenheimer
3. Platz: Kanzlermenü

Gruppenmasken:
1. Platz: Ägypter
2. Platz: Heißluftballon
3. Platz: Achterbahn

Wir bedanken uns bei allen Besuchern für ihr Kommen sowie bei allen Unternehmen, welche Sachpreise für die Maskenprämierung zur Verfügung gestellt haben!

alle News

  EINSÄTZE


 

Rasche Entwarnung bei gemeldeten Waldbrand 27-02-2024

 
Mit dem Stichwort "Brand Wald" wurde die Freiwillige Feuerwehr Roitham am 27-02-2024 um 18:07 Uhr durch die Landeswarnzentrale alarmiert. Der Einsatzort war nicht genau bekannt, der Anrufer meldete jedoch einen Flammenschein im Wald Richtung Außerroh. Die Meldung bestätigte sich und es konnte eine Anfahrt "auf Sicht" zum Einsatzort erfolgen, welcher schließlich rasch hinter einem Bauernhaus in Außerroh lokalisiert wurde. Nach kurzer Erkundung konnte Einsatzleiter Johannes Rudyk Entwarnung geben, da es sich lediglich um ein größeres Lagerfeuer handelte. In Absprache mit der Polizei konnte der Einsatz somit nach einer halben Stunde bereits wieder beendet werden. 

alle Einsätze

  AUSBILDUNGEN


 

Fortbildung der FMD-Gruppe 17-01-2024

Wird neue Ausrüstung angeschafft, so genügt es natürlich nicht, diese einfach im Fahrzeug zu verstauen und den Lagerort zu kennen, sondern es bedarf einer umfassenden Ausbildung, um die Gerätschaften routiniert und zweckmäßig einsetzen zu können. Da vor kurzem mit sogenannten Tourniquets und einer Rettungs-Boa solch neue Anschaffungen getätigt wurden, nahm man dies bei der FMD-Gruppe (Feuerwehr-Medizinischer-Dienst) zum Anlass, eine Fortbildung dazu abzuhalten.

Beim Tourniquet handelt es sich um ein Gerät zur Blutstillung bei starken Extremitätenblutungen, welche nicht durch herkömmliche Erste-Hilfe-Maßnahmen wie manuellem Druck oder Druckverband gestillt werden können. Die Rettungs-Boa ist ein Gerät, welches die Rettung einer Person aus einem Unfallfahrzeug erleichtern kann. Beide Gerätschaften wurden aufgrund von Erfahrungen aus Einsätzen und Übungen aus Eigenmitteln angeschafft. Berührungspunkte mit dem Equipment hatten die Feuerwehr-Ersthelfer bereits im Zuge von FMD-Weiterbildungen auf Bezirksebene.

Nach einem theoretischen Einstieg zu starken Blutungen, Indikation, Anwendung und möglichen Komplikationen der Geräte ging es in einen zweiteiligen Stationsbetrieb. Dabei wurde die Anlage des Tourniquets gegenseitig an Armen und Beinen geübt und die Gelegenheit gleich genutzt, sich wieder einmal mit dem Inhalt aller vorhandenen Erste-Hilfe-Rücksäcke und -koffer vertraut zu machen. Im Anschluss wurde die Anwendung der Rettungs-Boa intensiv in unterschiedlichen Varianten und wechselnden Teams durch alle Teilnehmer geübt.

Nach zwei Stunden konnte die Fortbildung für die sieben Teilnehmer abgeschlossen werden.

alle Ausbildungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Funktionalität zu verbessern.

Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung siehe unter Info!

Ich akzeptiere