NEWS

   
   

Wissenstest erfolgreich absolviert 03-10-2020

Am 03-10-2020 absolvierten insgesamt 8 Mitglieder der Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Roitham den Wissenstest, welcher in der Volksschule Gschwandt unter strenger Einhaltung der Corona-Maßnahmen abgehalten wurde. Nach intensiver Vorbereitung durch die Jugendbetreuer und Jugendhelfer in den wöchentlichen Jugendübungen mussten die jungen Burschen und Mädchen in verschiedenen Stationen in den jeweiligen Wertungsgruppen Bronze, Silber und Gold ihr Allgemein- und Feuerwehrwissen, ihre Kenntnisse über Geräte, Dienstgrade, Feuerwehrfunk, richtige Alarmierung, Seilknoten, Orientierung im Gelände, Verkehrserziehung, Erkennen der Brandgefahren im Haushalt und richtiges Reagieren, Kennzeichnung gefährlicher Stoffe, Atem- und Körperschutz sowie in der Ersten Hilfe und Einsatztaktik unter Beweis stellen. Die Teilnehmer der FF Roitham erledigten alle Aufgabenstellungen zur vollsten Zufriedenheit und durften sich über die Wissenstestabzeichen freuen.

Bronze: Avbelj Marie-Christin, Dötzlhofer Julian, Großalber David
Silber: Kienberger Kai, Ortner Madeleine, Pülzl Jonas
Gold: Höpoltseder Simon, Weismann Lukas

Wir gratulieren ganz herzlich zu den gezeigten Leistungen und den erreichten Abzeichen!

 Alle News...


 

 
 
 

EINSÄTZE

   
 

 

Eingeschlossene Person in Lift 17-10-2020

Am 17-10-2020 kurz vor Mittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Roitham durch die Landeswarnzentrale zu einer Liftöffnung in der neuen Wohnanlage am Raiffeisenplatz alarmiert. Die eingeschlossene Person konnte rasch durch die ersteintreffende Mannschaft des Kommandofahrzeuges aus dem Aufzug befreit werden, nachrückende Einsatzkräfte konnten somit bereits auf der Anfahrt storniert werden. Mit dem Lifthersteller wurde telefonisch Rücksprache gehalten und der Aufzug bis auf weiteres außer Betrieb genommen. Die FF Roitham stand rund eine halbe Stunde im Einsatz.

Foto: Symbolbild

Alle Einsätze... 


 

 
 

AUSBILDUNGEN

   
   
 

Atemschutzübung 01-10-2020

Am 30-09-2020 und 01-10-2020 wurde eine Atemschutzübung mit jeweils zwei Trupps pro Abend durchgeführt. Bei zwei Stationen lag der Schwerpunkt auf dem richtigen Vorgehen im Innenangriff, insbesondere auf der Brandbekämpfung. Als Übungsort konnte das Nebengebäude des Gemeindeamtes genutzt werden, in welchem sich im Obergeschoss eine leerstehende Wohnung befindet, welche sich ideal für die Ausbildung eignete. Zunächst absolvierten die Übungsteilnehmer im Freien ein Strahlrohrtraining, wo der richtige Umgang mit dem Hohlstrahlrohr beim Vorgehen im Innenangriff in Theorie und Praxis geübt wurde. Auch das richtige Öffnen von Türen im Innenangriff zum Brandraum wurde erläutert. Als zweite Aufgabe mussten die Atemschutzträger eine Einsatzübung absolvieren. Annahme war ein Zimmerbrand in einer Wohnung im ersten Obergeschoss, wobei die gesamte Wohnung bereits stark verraucht war und nicht bekannt war, ob noch Personen eingeschlossen sind. Die Trupps mussten die Wohnung absuchen und dabei eine bewusstlose Person ins Freie retten, bevor anschließend der Brand lokalisiert und bekämpft werden konnte. Während des Vorgehens wurde der Trupp durch einen Ausbildner begleitet, welcher im Anschluss an die Übung ein Feedbackgespräch mit den Atemschutzträgern durchführte, um Verbesserungspotentiale aufzuzeigen und gute Leistungen hervorzuheben.
Nach dem Durchlauf aller Teilnehmer an beiden Stationen und der Herstellung der Einsatzbereitschaft konnten beide Übungen nach ca. 2,5h beendet werden.

Alle Ausbildungen...


 

Diese Website verwendet Cookies, um die Funktionalität zu verbessern.

Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung siehe unter Info!

Ich akzeptiere