NEWS

   
   

Bauinfo Nr. 7 - KW 21 - 25

An allen Ecken und Enden wurde in den letzten Wochen wieder am Zubau gearbeitet. Für den Schulungs- und Aufenthaltsraum würde die Küche und Eckbank geliefert und mit der Montage in Eigenregie begonnen. Die Dachflächenfenster wurden erneuert und ermöglichen nun auch eine Beschattung. Im Zubau und Teilen des Bestandsgebäudes wurde die Schüttung eingebracht, Fußbodenheizung verlegt und auch bereits der Estrich aufgetragen, welcher nun austrocknet. In der neuen Fahrzeughalle wurde die Bodenplatte fertig betoniert und geschliffen.

Beim neuen Haupteingang wurde die Pfosten-Riegelkonstruktion mit großen Glasflächen montiert und die Elektroinstallation im ganzen Gebäude weiter verbaut. Im Technikraum wurden dazu die Schaltschränke installiert und eine neue, stärkere Stromzuleitung angeschlossen. Die Spachtelarbeiten im Spindraum und der Fahrzeughalle sind abgeschlossen und mit den Trockenbauarbeiten wurde begonnen.

Der Dachstuhl des Bestandsgebäude wurde entlang des Zubaus gekürzt und die Arbeiten für die Plattenfassade sind im Gange. Vor den Toren und im Bereich des Löschwasserbehälters wurden weitere Stemmarbeiten durchgeführt.

Wie man lesen kann geht es gut voran und vom Baustellencharakter geht’s langsam aber stetig Richtung modernes Feuerwehrhaus.

 Alle News...


 

 
 
 

EINSÄTZE

   
 

 

Personenrettung am Traunfall 26-06-2022

Am Sonntagabend, den 26-06-2022 wurden die Freiwilligen Feuerwehren Roitham und Windern um 21:01 Uhr zu einer Personenrettung am Traunfall alarmiert. Ein junger Mann war im steilen, felsigen Gelände am Desselbrunner Ufer mehrere Meter abgestürzt, wobei er sich erhebliche Verletzungen zuzog und an einer schwer zugänglichen Stelle am Ufer sitzend auf Hilfe wartete.

In bewährter Zusammenarbeit der beiden Feuerwehren wurde am Felsvorsprung unterhalb des Traunfallsteges am Roithamer Ufer eine Rampe mittels Steckleiterteilen zum Wasser errichtet und das kleine Schlauchboot der FF Windern abgelassen, womit drei Feuerwehrmänner zum Verletzten übersetzen konnten. Währenddessen wurde die Korbtrage inkl. Seilsicherung zur weiteren Rettung vorbereitet und aufgrund der einbrechenden Dunkelheit eine Beleuchtung aufgebaut. Mit dem Schlauchboot wurde der Verletzte zur Leiterrampe verbracht, in die Korbtrage umgelagert und gesichert aufgeseilt. Die Erstversorgung durch die Crew des Notarzthubschraubers Martin 3 erfolgte direkt unterhalb des Traunfallsteges, bevor der weitere Transport bis zum Hubschrauber durchgeführt wurde. Zwei Begleiter des abgestürzten Mannes wurden ebenfalls mit dem Schlauchboot von ihrer exponierten Lage ans sichere Ufer verbracht.

Nach dem Abbau und der Versorgung aller Gerätschaften konnte der Einsatz nach einer guten Stunde beendet werden.
An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei unseren Kameraden der FF Windern und der Crew von Martin 3 für die hervorragende Zusammenarbeit bedanken!

Eingesetzte Kräfte:
FF Roitham mit KDO, LFB-A2, KLFA-L und 25 Mann
FF Windern
Rotes Kreuz mit einem SEW und 2 Personen
NAH Martin 3 mit 3 Personen
Polizei mit einem Fahrzeug und 2 Personen

Alle Einsätze... 


 

 
 

AUSBILDUNGEN

   
   
 

Truppführerausbildung Modul Technik 17-06-2022

Am Abend des 17-06-2022 wurde wieder eine Einheit zur Truppführerausbildung durchgeführt. Dabei wurde für das Modul Technik das Thema Absturzsicherung, Halten und Retten behandelt. Begonnen wurde mit einer kurzen Gerätekunde zu allen Materialien, welche bei Arbeiten in Höhen und Tiefen bzw. im absturzgefährdeten Bereich eingesetzt werden können. Nach der anschließenden Knotenkunde begab man sich zur Volksschule, wo die SIcherungstechnik "Zurückhalten" auf einem Flachdach geübt wurde. Weiter ging es mit der Sicherungstechnik "Halten" auf einer steilen Wiesenböschung in der Ortschaft Innerroh. Dabei wurden auch die Themen Anschlagpunkte, Flaschenzug und Personenrettung über eine schiefe Ebene behandelt. Die letzte Station wurde beim Kindergarten durchgeführt, wo verschiedene Rettungstechniken von einem Balkon aus trainiert wurden. Dazu wurde über eine Leiter ein Seilsicherungssystem aufgebaut, über welches schließlich Personen mit dem Rettunsgdreieck bzw. der Korbtrage abgeseilt werden konnten. Nach 3h wurde die Übung für die 15 Teilnehmer und 2 Ausbildner beendet.

Alle Ausbildungen...


 

Diese Website verwendet Cookies, um die Funktionalität zu verbessern.

Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung siehe unter Info!

Ich akzeptiere