NEWS

   
   

Erfolgreiche Abnahme des Feuerwehrjugendleistungsabzeichens Gold 13-10-2018

Am 13-10-2018 traten insgesamt 20 Teilnehmer aus den Feuerwehren des Bezirkes Gmunden zur Abnahme des Jugendfeuerwehrleistungsabzeichens in Gold im Feuerwehrhaus Gschwandt an. Auch zwei Mitglieder der Feuerwehr Roitham, welche mit 16 Jahren am Ende ihrer Jugendlaufbahn stehen, stellten sich nach einmonatiger Vorbereitung der Prüfung um das höchste Abzeichen im Jugendsektor.

Um überhaupt zur Prüfung um dieses Abzeichen antreten zu können Bedarf es einer Mitgliedzeit bei der Jugendfeuerwehr von mindestens fünf Jahren, denn nur so können die Vorraussetzungen Wissenstestabzeichen in Gold, Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Silber, 5 Erprobungen und ein 16h Erste-Hilfe Kurs auch erreicht werden. Die Teilnehmer der FF-Roitham Annika Stöttinger und Manuel Wimmer erfüllten diese Vorraussetzungen und konnten ihr theoretisches und praktisches Wissen bei insgesamt neun Stationen rund um die Themen Brandeinsatz, technischer Einsatz, Erste Hilfe, Feuerwehrtaktik und allgemeines Feuerwehrwissen unter Beweis stellen. Beide meisterten alle Aufgaben zur vollsten Zufreidenheit und konnten im Anschluss das begehrte Abzeichen entgegennehmen.

Wir gratulieren unserem Nachwuchs sehr herzlich zu den tollen Leistungen, danken für das erbrachte Engagement welches sie bei der Feuerwehrjugend gezeigt haben und freuen uns auf eine ebenso erfolgreiche Zeit mit ihnen im Aktivstand.

Alle News...


 

 
 
 

EINSÄTZE

   
 

 

Personenbergung am Traunfall 09-10-2018

Gemeinsam mit der FF-Windern wurde die FF-Roitham am 09-10-2018 um 14.11 Uhr durch die Landeswarnzentrale  zu einer Personenrettung am Traunfall alarmiert. Eine Person war im Wasser treibend unter der Traunfallbrücke entdeckt worden. Vor Ort stellte sich rasch heraus, dass es sich um eine Totenbergung handelt. Die FF-Roitham konnte nach etwas mehr als einer Stunde wieder einrücken. Die Bergung wurde durch die örtlich zuständige Feuerwehr Windern in Zusammenarbeit mit der Höhenrettungsgruppe Vöcklabruck und der TMB Steyrermühl durchgeführt.

Alle Einsätze... 


 

 
 

AUSBILDUNGEN

   
   

Atemschutzübung Vollschutzanzüge 27-09-2018

Zur dritten Schwerpunkt-Atemschutzübung des Jahres am 27-09-2018 fanden sich 10 Atemschutzträger der FF-Roitham im Feuerwehrhaus ein. Atemschutzwart HBM Philipp Schütt wählte als Thema den Einsatz von Vollschutzanzügen, welche bei Unglücksfällen mit Gefahrstoffen für die Hilfeleistung durch die Feuerwehr notwendig sein können. Durch die Bundesstraße, die Bahnstrecke aber auch durch diverse Betriebe im Gemeindegebiet von Roitham, ist  diesbezüglich durchaus ein Gefahrenpotential gegeben, weshalb regelmäßige Übungen rund um das Thema "Einsatz mit gefährlichen Stoffen" unbedingt notwendig sind.

Nach einem theoretischen Input ging es auch gleich an die Praxis, wozu uns die FF-Puchheim, welche den GSF-Stützpunkt inne hat, dankenswerterweise drei Übungs-Vollschutzanzüge zur Verfügung gestellt hat. Nach dem Anlegen der Anzüge galt es für die Trupps drei Stationen zu bewältigen. Zunächst musste ein Leck an einem Vakuumfass notdürftig abgedichtet werden. Bei der zweiten Station galt es Fingerspitzengefühl zu beweisen und verschiedene Muttern auf Gewindestangen aufzudrehen. Angesichts der dicken Chemikalienschutzhandschuhe gar kein leichtes unterfangen. Die dritte Station stellte das Thema Kommunikation innerhalb des Trupps in den Fokus, da ein einfachen "miteinander reden" durch die Anzüge nur schwer möglich ist. Bei der Station musste eine Rampe, auf welcher drei Wasserbecher platziert waren, mittels Hebekissen gleichmäßig angehoben werden, ohne dass die Becher umfallen. Der Mann am Steuerorgan hatte dabei keinen Sichtkontakt und war auf die Befehle und Meldungen seiner Truppkollegen angewiesen.

Nachdem alle Übungsteilnehmer die Stationen absolviert hatten, wurden die Geräte verstaut und die Übung nach 2 Stunden beendet. Alle waren sich einig, dass auch diese Übung wieder einen wichtigen Beitrag geliefert hat, um im Ernstfall professionelle und rasche Hilfe leisten zu können.

Alle Ausbildungen...


 

 

Diese Website verwendet Cookies, um die Funktionalität zu verbessern.

Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung siehe unter Info!

Ich akzeptiere