NEWS

   
   

Jahreshauptversammlung mit Spendenübergabe 06-01-2019

Zur 130. Vollversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Roitham durfte Kommandant HBI Johannes Rudyk am 06-01-2019 im GH Forstinger zahlreiche Ehrengäste und Zuhörer sowie 71 Feuerwehrmitglieder  begrüßen. In der Versammlung wurde auf das abgelaufene Jahr 2018 zurückgeblickt. Ein Jahr, in welchem wieder umfangreiche Leistungen in allen Sparten des Feuerwehrwesens erbracht wurden. 87 mal wurde die FF-Roitham vergangenes Jahr zu Einsätzen gerufen, wobei es sich um 14 Brand- und 73 technische Einsätze handelte und über 700 Einsatzstunden aufgewendet wurden.

Ein Großteil der Gesamtstunden fällt allerdings auf die Ausbildung, um für den Ernstfall bestens gerüstet zu sein. Bei insgesamt 251 Ausbildungsveranstaltungen der Aktivmannschaft wurden über 8600 Stunden geleistet. Aber auch die Bilanz der Jugend kann sich sehen lassen, führte diese doch ebenfalls 49 Übungen durch. Der Gesamtaufwand für die Jugendarbeit (inkl. Vorbereitungen, Bewerbe, Jugendlager) beläuft sich auf über 4000 Stunden. Besonders erfreulich ist zu erwähnen, dass die Jugendgruppe den hohen Mitgliederstand halten konnte und aktuell aus 21 Mitgliedern besteht. Mit allen weiteren Tätigkeiten im Bereich Instandhaltung, Bürotätigkeiten, Öffentlichkeitsarbeit etc. ergibt sich ein Gesamtaufwand von knapp 15.500 Stunden im Jahr 2018! Alle Details zu den Leistungen des vergangenen Jahres erscheinen in Kürze in unserem Jahresbericht, welcher im Zuge der Haussammlung wieder an jeden Haushalt in Roitham persönlich zugestellt wird.

Ein weiterer erfreulicher Punkt war die Angelobung von Mayr Christian, Stöttinger Annika und Wimmer Manuel, welche von der Jugendgruppe in den Aktivstand übergetreten sind. Des Weiteren konnten zahlreiche Mitglieder aufgrund besonderer Leistungen befördert bzw. für ihre langjährige Tätigkeit geehrt werden. Dem ehemaligen Kommandanten Zorn Herbert sowie dem ehemaligen Zugskommandanten Breitwieser Horst wurden für ihre verdienstvollen Tätigkeiten als langjährige Führungskräfte der FF-Roitham Ehrendienstgrade zugesprochen.

Am Ende der Versammlung durfte die Jugendgruppe eine Spende in der Höhe von 1.000€ aus der Friedenslichtaktion an Licht ins Dunkel übergeben. Die Spende wurde von Bezirkskommandant OBR Stefan Schiendorfer entgegengenommen und wird gesammelt mit weiteren Spenden von Jugendgruppen aus ganz OÖ durch den Landesfeuerwehrverband an den Soforthilfefond von Licht ins Dunkel weitergeleitet.

Alle News...


 

 
 
 

EINSÄTZE

   
 

 

Schneedruck - Hilfeleistung in St. Agatha 12-01-2019

Ein Großaufgebot an Feuerwehrkräften stand am 12-01-2019 aufgrund der kritischen Schneedrucksituation in den Bezirken Gmunden, Kirchdorf und Vöcklabruck im Einsatz. Die FF-Roitham wurde zur überörtlichen Hilfeleistung nach St. Agatha, Gemeinde Bad Goisern angefordert. Gemeinsam mit der FF-Lederau machte man sich im kleinen Zug bestehend aus 3 Fahrzeugen und 20 Mann auf den Weg zur Unterstützung der lokalen Kräfte in den Süden unseres Bezirkes. Die Anfahrt führte uns dabei über das Weissenbachtal, da die B145 zwischen Ebensee und Bad Ischl wegen Lawinengefahr gesperrt war. Vor Ort erfolgte die Lageeinweisung und Befehlsausgabe. Auf die Fahrzeuge wurden Schneeketten aufgezogen um sich schließlich auf über 800m Seehöhe zum ersten zugeteilten Einsatzort zu begeben. Dort waren ein Wohnhaus und ein landwirtschaftliches Nebengebäude von den fast zwei Meter hohen Schneemassen zu befreien, welche die Gebäude aufgrund des angesagten warmen Wetters am Folgetag in akute Einsturzgefahr gebracht hätten. Zum Nebengebäude mussten die Feuerwehrmänner inkl. Ausrüstung sogar zu Fuß anreisen, da eine Zufahrt mit keinen Fahrzeugen möglich war.

Im Anschluss wurde unserer Gruppe ein weiteres Wohnhaus in unmittlbarer Nähe zum ersten Einsatzort zugeteilt, welches von den Bausachverständigen und Statikern ebenfalls als kritisches Objekt eingestuft worden war und somit abgeschaufelt werden musste. Unterstützung bekamen wir dabei durch die örtlichen Kräfte der FF St. Agatha, welche sich um die Garage und ein Nebengebäude kümmerten. Ausgeleuchtet durch den Lichtmast unseres Fahrzeuges wurde bis weit in die Dunkelheit hinein geschaufelt was das Zeug hält und so konnte auch dieser Einsatzauftrag erfolgreich und vor allem unfallfrei abgeschlossen werden. Im Anschluss wurden die Einsatzkräfte im Feuerwehrhaus St. Agatha verköstigt. Nach der Heimreise wurden alle eingesetzten Geräte versorgt und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt. Die FF-Roitham stand mit dem LFB-A2 und 9 Mann 11,5 Stunden im Einsatz!

Resümierend kann man sagen, dass sich unser LFB-A2 in Kombination mit den Fahrkünsten unseres (Berufs)Kraftfahrers, aber vor allem die enorme Motivation und Ausdauer der Mannschaft bezahlt gemacht haben, um auch solche außergewöhlichen Elementarereignisse bewältigen zu können. Ein herzliches Dankeschön möchten wir den Kameraden der FF-Lederau für die gute Zusammenarbeit und den örtlichen Einsatzkräften für die Verköstigung und die gelebte Kameradschaft aussprechen.

Alle Einsätze... 


 

 
 

AUSBILDUNGEN

   
   

Orientierung und Fahrtraining 04-01-2019

In der Freitagsübung am 04-01-2019 stand die Thematik "Orientierung im Gelände" auf der Tagesordnung. Übungsleiter Lukas Huber hat dazu eine Schnitzeljagd vorbereitet, wo die Mannschaft, aufgeteilt in drei Gruppen anhand verschiedener Hinweise mit Kompass und Karten Standorte finden und anfahren musste. Die tiefwinterlichen Fahrbedingungen konnten dabei gleich ideal für das Schneekettenfahren genutzt werden. Alle Fahrzeuge wurden damit ausgerüstet, um auch bei den derzeitigen Straßenverhältnissen rasch an jedem Ort Hilfe leisten zu können.

Alle Ausbildungen...


 

 

Diese Website verwendet Cookies, um die Funktionalität zu verbessern.

Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung siehe unter Info!

Ich akzeptiere