NEWS

   
 

Ferienprogramm 29-08-2014

Auch heuer wurde Ende August wieder das bereits traditionelle Ferienprogramm bei der FF-Roitham abgehalten. Bei zahlreichen Spielestationen konnten sich die jungen Besucher austoben, aber auch das Besichtigen der Fahrzeuge und Geräte sowie eine Rundfahrt mit dem Feuerwehrauto durften natürlich nicht fehlen. Das gute Wetter wurde genutzt um einen Schaumteppich zu legen. Zum Abschluss wurden die Kinder noch mit einer Eierspeise verköstigt.

Alle News...

 

 
 
 

EINSÄTZE

   
 

Ölspur nach Motorradunfall 21-08-2014

Am 21.08.2014 wurde die FF-Roitham um 18:47 Uhr per Stiller Alarmierung zu einer Ölspur nach Watzing, nähe Holzprofi Pichlmann alarmiert. Ein Motorradfahrer wurde durch einem aus einer Hausausfahrt fahrenden Pkw vermutlich übersehen, wodurch er nach dem ausweichen in ein Feld geschleudert wurde. Bei der Ankunft am Einsatzort wurde der Verletze bereits vom Roten Kreuz versorgt, womit die Feuerwehr sofort mit den Aufräumarbeiten beginnen konnte. Nach rund 40min. konnte die Feuerwehr wieder einrücken.

Alle Einsätze...

 
 

 AUSBILDUNGEN

   
 

Übungsnachmittag mit dem Roten Kreuz 24-08-2014

Auf Anfrage der Bewerbsgruppe des RK Gmunden wurde am 24.08.2014 erneut ein gemeinsamer Übungsnachmittag abgehalten, wobei fünf Szenarien zu bewältigen waren. Gestartet wurde mit einem Arbeitsunfall auf dem Dachboden des „Rohinger Depots“. Die Aufgabe der Feuerwehr bestand darin, eine Person, welche mit einem Bein unter einem Balken eingeklemmt war, mittels Hebekissen zu befreien und anschließend aus dem 1.OG sicher zum Rettungswagen zu transportieren.

„Schlauchbootunfall auf der Traun, mehrere Verletzte“, so lautete die Alarmierung zum zweiten Übungsszenario. Die ersteintreffenden Rettungssanitäter nahmen über den Koordinationskanal Kontakt mit der Feuerwehr auf und teilten die benötigten Gerätschaften mit, welche anschließend händisch an die exponierte Lage unterhalb des Traunfalls transportiert wurden. Gemeinsam wurden drei Personen aus dem steilen, rutschigen Gelände gerettet. Besonders herausfordernd war der Transport einer Person mit Wirbelsäulentrauma.

Nach kurzer Pause folgte die erste von drei Verkehrsunfall – Übungen. Eine PKW-Lenkerin hatte die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren, rammte einen Fußgänger und blieb nach einem mehrfachen Überschlag auf der Fahrerseite liegen. Die FF-Roitham sicherte zunächst das Unfallfahrzeug um den Rettungssanitätern den Zugang ins Fahrzeuginnere zu ermöglichen. Da die Person keine Lebenszeichen aufwies wurde eine Sofortrettung durchgeführt.
Beim zweiten Verkehrsunfall galt es nach einem Seitenaufprall eingeklemmte Person innerhalb von 20 Minuten patientengerecht zu befreien. Ein Frontalzusammenstoß mit dem Schwerpunkt auf eine möglichst schonende Rettung stellte die abschließende Übungsannahme dar.

Nach über sechs Stunden gemeinsamer Übung konnten alle Übungsteilnehmer auf jede Menge neue Erfahrungen zurückblicken, wobei zu erwähnen ist, dass die Zusammenarbeit reibungslos funktioniert hat.

Alle Ausbildungen...