Waldbrandschutz-Verordnung in Kraft 06-04-2020
  
Mit 06-04-2020 ist die Waldbrandschutz-Verordnung für den Bezirk Gmunden in Kraft getreten. Diese besagt, dass in allen Waldgebieten im Bezirk Gmunden sowie in deren Gefährdungsbereichen das Entzünden von Feuer, das Rauchen sowie das Hantieren mit offenem Feuer und Licht verboten ist. Der Gefährdungsbereich ist überall dort gegeben, wo die Bodendecke oder die Windverhältnisse das Übergreifen eines Bodenfeuers oder eines Feuers durch Funkenflug in den benachbarten Wald begünstigt. Verstöße werden mit Geldstrafen bis zu 7.270 € oder Freiheitsstrafe von bis zu vier Wochen bestraft. Die Verordnung ist auf der (digitalen) Amtstafel der BH Gmunden bzw.  der Gemeinde Roitham am Traunfall zu finden und ist bis auf Widerruf gültig.
Die FF Roitham im "Corona-Betrieb" 26-03-2020
 

Die Coronakrise hat auch weitreichende Auswirkungen auf das Feuerwehrwesen in ganz Österreich. Die FF Roitham hat bereits mit 12-03-2020 sämtliche Ausbildungen, Übungen und sonstigen Feuerwehraktivitäten eingestellt, die Einsatzbereitschaft ist natürlich nach wie vor uneingeschränkt gewährleistet. Da das Feuerwehrhaus zur kritischen Infrastruktur zählt, darf dieses derzeit nur im Einsatzfall oder für wichtige Tätigkeiten durch Mitglieder unter Einhaltung entsprechender Hygienemaßnahmen betreten werden um Infektionen in der Mannschaft so gut es geht zu vermeiden. Oberstes Ziel ist es, die Einsatzbereitschaft trotz der schwierigen Bedingungen so lange wie möglich aufrecht zu erhalten. Um dies bestmöglich sicherstellen zu können, wurde in Anlehnung an die Handlungsanweisungen des Landesfeuerwehrverbandes eine interne Anweisung erlassen, welche unter anderem regelt, dass im Einsatzfall nur die unbedingt notwendige Anzahl an Einsatzkräften ausrückt, um die sozialen Kontakte auch hier zu reduzieren. Auch die Ausrüstung wurde an die gegebene Situation angepasst, um die Freiwilligen im Falle von Einsätzen in Zusammenhang mit dem Coronavirus entsprechend schützen zu können. Sehr frühzeitig wurde auch der Schulungsraum im Feuerwehrhaus zum Stabsraum adaptiert. Sollte der Einsatz eines Krisenstabes auf Gemeindeebene notwendig werden, so stehen hier optimale Rahmenbedingungen zur Verfügung.

Da die wöchentlichen Freitagsübungen, Sonderübungen, Vorbereitungen für Bewerbe und Leistungsprüfungen derzeit ausfallen, muss genau jetzt auf den guten Ausbildungsstand der FF Roitham zurückgegriffen werden. Allein im Vorjahr wurden über 9.600 Stunden in die Ausbildung investiert, wodurch man sich einen gewissen Vorsprung erarbeitet hat und so auch weiterhin professionelle Hilfe geleistet werden kann. Gänzlich entfallen ist die Ausbildung aber nicht, denn bekanntlich sind die Feuerwehren sehr anpassungsfähig und weisen ein hohes Improvisationstalent auf. So absolvierten der Kommandant und dessen Stellvertreter bereits ein Webinar (Online-Ausbildung) von Heavy Rescue Germany zum Thema "Big Lift - Heben und Stabilisieren schwerer Lasten", das nächste Webinar "Erstschlag Tiefbauunfall" folgt bereits am Samstag. Auch die Seiltechnikgruppe hat bereits auf "Hausübungen" umgestellt und so übt jedes Mitglied zu Hause anhand einer PowerPoint und Videoanleitungen die benötigten Knoten für Absturzsicherung und Rettung aus Höhen und Tiefen.

Eine Prämiere gab es auch im Zuge der Kommandositzung am 25-03-2020. So trafen sich die sechs Kommandomitglieder über Skype im virtuellen Kommandoraum um die Sitzung abzuhalten, wo es nicht weniger als 14 wichtige Tagesordnungspunkte zu besprechen gab. Dabei konnte übrigens ein sehr positives Fazit über diese alternative Möglichkeit gezogen werden.

Wie man durch diesen Situationsbericht erkennen kann, hat sich die Feuerwehr so gut es geht auf die neue, für alle ungewohnte Situation, eingestellt. Trotzdem hoffen natürlich auch wir auf eine baldige Besserung der Lage um langsam wieder einen geordneten Betrieb aufnehmen zu können. Um dies zu erreichen plädieren wir dafür, die Anordnungen der Behörden unbedingt zu befolgen! #stayhome

Wir sind auch weiterhin zur Stelle wenn Sie uns brauchen!
Ihre Freiwillige Feuerwehr Roitham

Jahresbericht 2019 online
  

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher unserer Website!
Es freut uns hiermit unseren Jahresbericht 2019 online präsentieren zu können. In die Erstellung des kompakten Rückblickes wurden wieder zahlreiche Stunden investiert, weshalb wir hoffen, dass Sie Gefallen daran finden werden.

An alle Roithamer Haushalte wird bzw. wurde der Bericht als Printversion im Zuge der Haussammlung durch die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Roitham persönlich zugestellt.

Hier gehts zur Online-Version.

Diese Website verwendet Cookies, um die Funktionalität zu verbessern.

Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung siehe unter Info!

Ich akzeptiere