Baum über Straße 28-02-2020
  
Neues Sturmtief - neue Einsatzwelle für die Feuerwehren.
Am 28-02-2020 um 00:28 Uhr erfolgte die Alarmierung durch die Landeswarnzentrale für die Freiwillige Feuerwehr Roitham zu einem Sturmschaden auf die B144 kurz nach der Ortsausfahrt Richtung Traunfall. Vor Ort wurde neuerlich ein großer, umgestürzter Baum vorgefunden, welcher die Bundesstraße komplett blockierte. Die Straße wurde durch Feuerwehrlotsen für die Dauer der Arbeiten gesperrt, der Baum mittels Motorsäge zerkleinert und am Waldrand abgelegt. Die Fahrbahn wurde anschließend noch von kleineren Ästen befreit. Parallel dazu wurde der gesamte Verlauf der Bundesstraße durch das Gemeindegebiet auf etwaige Sturmschäden kontrolliert, wobei noch ein weiterer umgestürzter Baum von der B144 in der Ortschaft Kemating entfernt werden musste. Aufgrund der während der Einsätze weiterhin vorherrschenden, sehr stürmischen Bedingungen gemeinsam mit starkem Niederschlag keine ungefährlichen Aufgaben, weshalb von den Einsatzmannschaften höchste Vorsicht, vor allem in Hinblick auf weitere umstürzende Bäume anzuwenden war.
Die FF Roitham stand mit KDO, LFB-A2, ULFA und 19 Mann ca. eine Stunde im Einsatz.
Baum über Straße 23-02-2020
  
Am 23-02-2020 um 21:55 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Roitham durch die Landeswarnzentrale mit dem Stichwort "Sturmschaden - Baum auf Straße" auf die B144 Richtung Traunfall, kurz vor der Ortsausfahrt alarmiert. Vor Ort stellte Einsatzleiter HBI Johannes Rudyk folgende Lage fest: Aufgrund der heftigen Sturmböen war ein größerer Baum neben der Bundesstraße umgestürzt, wobei dieser auf der Leitschiene zu liegen kam, dadurch schräg nach oben ragte und die Straße blockierte. Ein Autolenker konnte vor dem Hindernis nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte gegen den Baum, wobei das Fahrzeug erheblich beschädigt wurde, der Lenker aber glücklicherweise unverletzt blieb. Die FF Roitham leuchtete die Einsatzstelle aus und zerkleinerte den Baum mittels Motorsäge. Die Stammstücke wurden neben der Fahrbahn abgelegt und die Straße von herumliegenden, kleineren Ästen befreit. Für die Dauer der Arbeiten musste die B144 komplett gesperrt werden.
Die FF Roitham stand mit KDO, LFB-A2, ULFA und 22 Mann für 40 Minuten im Einsatz.
Sturmschaden B144 Richtung Traunfall 11-02-2020
  
Am 11-02-2020 um 04:18 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Roitham durch die Landeswarnzentrale zu einem Sturmschaden auf die B144 Richtung Traunfall alarmiert. Im Waldstück zwischen Ortsausfahrt und Traunfall war ein Baum aufgrund des Sturmtiefes umgestürzt und blockierte einen Fahrstreifen, die Exekutive war bereits vor Ort. Seitens der FF Roitham wurde die Einsatzstelle abgesichert und der Baum rasch von der Straße entfernt, anschließend wurde die Fahrbahn noch von kleineren Ästen befreit. Parallel dazu wurde der gesamte Verlauf der Bundesstraße durch das Gemeindegebiet auf etwaige Sturmschäden kontrolliert welche den Frühverkehr behindern könnten, wobei keine weiteren Schadensstellen festgestellt wurden und der Einsatz um 04:44 Uhr beendet werden konnte.
Vor Ort im Einsatz standen 11 Mann mit KDO und LFB-A2, die weitere Mannschaft war im Feuerwehrhaus auf Bereitschaft.

Diese Website verwendet Cookies, um die Funktionalität zu verbessern.

Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung siehe unter Info!

Ich akzeptiere