Verkehrsunfall Aufräumarbeiten 05-01-2022
  

Zum ersten Einsatz des Jahres wurde die Freiwillige Feuerwehr Roitham am 05-01-2022 um 00:55 Uhr mittels stillem Pageralarm durch die Landeswarnzentrale alarmiert. Einsatzgrund war ein Verkehrsunfall auf der B144 im Bereich Traunfall. Vor Ort stellte Einsatzleiter HBI Johannes Rudyk folgende Lage fest: Ein PKW-Lenker hatte aus unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war gegen die Leitschiene geprallt. Der Lenker blieb unverletzt und schaffte es noch den Wagen neben der Fahrbahn in einer Waldeinfahrt abzustellen, allerdings verlor das beschädigte Fahrzeug am Weg dorthin einiges an Öl.

Die FF Roitham sicherte die Unfallstelle ab, leuchtete diese aus und führte die Ölbindearbeiten auf der Fahrbahn über eine Länge von ca. 80m durch. Öl, welches in einige Pfützen neben der Straße gelangt war, wurde mittels Bindevlies beseitigt. Zur Warnung nachfolgender Verkehrsteilnehmer wurden Ölspurtafeln aufgestellt und der Unfallwagen durch ein verständigtes Abschleppunternehmen abtransportiert.

Die FF Roitham stand mit KDO, LFB-A2, TLFA-B und 18 Mann bis 02:04 Uhr im Einsatz.

Wasserschaden Schloss Au Straße 24-12-2021
  
Am 24-12-2021 um 16:11 Uhr wurde Kommandant Johannes Rudyk telefonisch über einen Wasserschaden in der Schloss Au Straße informiert und um die Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr Roitham gebeten. Trotz des etwas ungünstigen Zeitpunktes am Heiligen Abend rückten ohne zu zögern neun Mann mit KDO und TLFA-B zur Einsatzadresse aus. Die Lageerkundung ergab, dass ein verlegter Hausanschlusskanal für einen Rückstau der häuslichen Abwässer sorgte, was sich in einem Wasseraustritt aus einem Bodenablauf im Gebäude bemerkbar machte. Für die FF Roitham galt es die Funktionsfähigkeit des Kanals wieder herzustellen, während sich die Hausbewohner selbst um die Beseitigung des eingetretenen Wassers im Gebäude kümmerten. Die Aufgabe stellte sich als durchaus herausfordernd dar, konnte aber schließlich in Zusammenarbeit mit dem Bauhof der Gemeinde unter Einsatz von Tauchpumpe, Kanalratte, Güllefass und Hochdruckrohr gelöst werden. Nach umfangreichen Reinigungsarbeiten der eingesetzten Gerätschaften konnte der Einsatz nach knapp 2h beendet werden und alle Beteiligten konnten noch einen unbesorgten Weihnachtsabend im Kreise ihrer Liebsten verbringen. Diese Hilfeleistung bestätigt wieder einen unserer Leitsprüche: "Wir sind da, wenn Sie uns brauchen!"
Technischer Einsatz klein - Schotter auf Straße 28-10-2021
  
Am 28-10-2021 um 09:37 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Roitham gemeinsam mit der BTF Steyrermühl zu einem "Technischen Einsatz klein" auf die B144 im Bereich der Gemeindegrenze Roitham-Laakirchen alarmiert. Ein unbekanntes Fahrzeug hatte auf diesem Straßenabschnitt auf einer Länge von ca. 250m Schotter verloren. Die beiden Feuerwehren führten das Freimachen des Verkehrsweges mit Besen durch um die Gefahr für nachfolgende Verkehrsteilnehmer zu beseitigen. Um die Arbeiten zu beschleunigen und die notwendige Totalsperre der B144 möglichst kurz zu halten, kam zusätzlich die Kehrmaschine eines Kameraden der FF Roitham zum Einsatz.
Die FF Roitham stand mit KDO, LFB-A2 und 13 Mann bis 10:23 Uhr im Einsatz.

Diese Website verwendet Cookies, um die Funktionalität zu verbessern.

Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung siehe unter Info!

Ich akzeptiere