Wasserdienst-Grundausbildung erfolgreich absolviert 09-09-2021
  
Die zweite Zillenbesatzung, welche im heurigen Jahr die Wasserdienst-Grundausbildung absolviert hat, bestehend aus Wimmer Anna und Wimmer Manuel, stellte sich am 09-09-2021 der Abschlussprüfung. Nach der schriftlichen Erfolgskontrolle und der praktischen Knotenkunde mussten die beiden Zillenfahrer wiederum eine vorgegebene Prüfungsstrecke auf der Traun zurücklegen. Da aufgrund von Niedrigwasser und damit verbunden wenig Strömung völlig andere Bedingungen herrschten als bei der Prüfung am 31-08-2021, wurde auch die Strecke entsprechend angepasst, um ein vergleichbares Niveau zu gewährleisten. Anna und Manuel meisterten den Parcours zur Zufriedenheit der Prüfer und verstärken nun weiter die Einheit der Zillenfahrer in der FF Roitham, welche mittlerweile aus elf Personen besteht.

Wir gratulieren recht herzlich zum Abschluss der Ausbildung, danken für eure (Frei)Zeit und das Engagement und wünschen stets sichere Fahrt!

Einsatzübung mit der FF Windern 02-09-2021
  

Am 02-09-2021 folgten wir der Einladung der FF Windern zu einer gemeinsamen Einsatzübung gemäß dem Traunfall-Alarmplan. Die beiden Feuerwehren wurden zu einem "Verkehrsunfall - PKW gegen Rennradgruppe" auf der B144 bei km 12,0 alarmiert. Vor Ort fand Einsatzleiter HBI Johannes Rudyk folgende Lage vor: Ein Pritschenwagen war aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einer fünfköpfigen Rennradgruppe kollidiert. Eine Person war unter dem Fahrzeug, eine weitere zwischen Fahrzeug und Leitschiene eingeklemmt. Ein dritter Radfahrer kam hinter der Leitschiene zu liegen. In der angrenzenden steilen Uferböschung der Traun wurde eine weitere Person lokalisiert. Der fünfte Zweiradlenker war über die Uferböschung bis in die Traun gestürzt und galt darin als vermisst. Den eintreffenden Einheiten wurden durch die Einsatzleitung die verschiedenen Aufgaben zugeteilt, um möglichst rasch an allen Stellen die Personenrettungen in Angriff nehmen zu können. LFB-A2 Roitham übernahm die Rettung der beiden eingeklemmten Personen beim Pritschenwagen und führte bis zur fiktiven Übergabe an den Rettungsdienst die Reanimation einer dieser Personen durch. Von LFA Windern wurde der Lotsendienst auf der stark befahrenen Bundesstraße gestellt und der Verkehr wechselseitig angehalten. Die Mannschaft von TLF Roitham verbrachte die freiliegende Person hinter der Leitschiene aus dem Gefahrenbereich und unterstütze anschließend RLF Windern bei der Hangrettung des Radfahrers aus der Traunböschung mittels Korbtrage und Flaschenzug. Last Windern slippte das Motorboot und begann mit der Personensuche auf der Traun. Freiwerdende Einsatzkräfte unterstützten diese Tätigkeit mit einem zweiten Ruderboot. Nachdem die vermisste Person am Grund der Traun lokalisiert worden war, führten zwei Feuerwehrtaucher die Bergung der Übungspuppe durch. Nachdem alle Arbeiten beendet waren, wurde eine Nachbesprechung im Feuerwehrhaus Windern durchgeführt, wo die gemeinsame Übung bei Speis und Trank noch einen gemütlichen Ausklang fand.

Wir möchten uns auf diesem Weg bei der FF Windern nochmal herzlich für die gute Übungsorganisation, die kameradschaftliche Zusammenarbeit und die anschließende Verköstigung bedanken. Wir werden uns selbstverständlich kommendes Jahr revanchieren.

Wasserdienst-Grundausbildung erfolgreich abgeschlossen 31-08-2021
  

Seit Mitte Juli 2021 wird in der FF Roitham von vier Mitgliedern die Wasserdienst-Grundausbildung absolviert. Neben dem grundlegenden theoretischen Wissen für den Wasserdienst und der Knotenkunde steht vor allem der Umgang mit der Feuerwehrzille im Fokus dieser Ausbildung. In den wöchentlichen Übungen verbringen die Lehrgangsteilnehmer unzählige Stunden mit der Zille auf der Traun, um Rudern, Stechen, Abstoßen und Landen mit dem Wasserfahrzeug zu erlernen. Das wechselhafte Wetter im August sorgte dabei für einen stark schwankenden Wasserstand, was die Trainings umso abwechslungsreicher und effektiver machte.

Am 31-08-2021 stellte sich die erste der beiden neuen Besatzungen, bestehend aus Radner Thomas und Reiter Christopher, der Abschlussprüfung. Nach einem kurzen schriftlichen Test wurde die Knotenkunde geprüft, bevor die beiden Zillenfahrer eine vorgegebene Strecken auf der Traun zurücklegen mussten, wobei sich die Prüfer vom sicheren und gekonnten Umgang mit der Feuerwehrzille überzeugen konnten.

Wir gratulieren recht herzlich zum Abschluss der Ausbildung, danken für die geopferte Zeit und das Engagement und wünschen immer eine gute Rückkehr an Land!

Diese Website verwendet Cookies, um die Funktionalität zu verbessern.

Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung siehe unter Info!

Ich akzeptiere