Atemschutz-Leistungstest durchgeführt 20-12-2020
  

Körperliche Fitness ist für jeden Atemschutzträger eine grundlegende Voraussetzung, um diese anspruchsvolle Funktion im Einsatz ausführen zu können. Genau diese physische Leistungsfähigkeit wird jährlich beim Atemschutz-Leistungstest, auch als sogenannter Finnentest bekannt, überprüft. Dabei sind von den Atemschutzträgern fünf Stationen nach Vorgabe des Landesfeuerwehrverbandes zu durchlaufen, welche die Teilnehmer ordentlich ins Schwitzen bringen.

Mit besonders viel Aufwand war die Durchführung des Leistungstests heuer für unseren Atemschutzwart HBM Philipp Schütt verbunden, da aufgrund der Corona-Situation sehr strenge Sicherheitsmaßnahmen zu erfüllen waren. So wurden die Lungenautomaten nach jeder Verwendung gereinigt und desinfiziert, weshalb die Durchführung auch auf zahlreiche Termine aufgeteilt werden musste. Der Aufwand machte sich jedoch bezahlt und der Großteil der Atemschutzträger der FF Roitham hat den Finnentest bereits erfolgreich absolviert und ist somit "fit for firefighting". Die letzten ausstehenden Kameraden erledigen dies ebenfalls noch vor Weihnachten.

 

 

Atemschutzübung 01-10-2020
  

Am 30-09-2020 und 01-10-2020 wurde eine Atemschutzübung mit jeweils zwei Trupps pro Abend durchgeführt. Bei zwei Stationen lag der Schwerpunkt auf dem richtigen Vorgehen im Innenangriff, insbesondere auf der Brandbekämpfung. Als Übungsort konnte das Nebengebäude des Gemeindeamtes genutzt werden, in welchem sich im Obergeschoss eine leerstehende Wohnung befindet, welche sich ideal für die Ausbildung eignete. Zunächst absolvierten die Übungsteilnehmer im Freien ein Strahlrohrtraining, wo der richtige Umgang mit dem Hohlstrahlrohr beim Vorgehen im Innenangriff in Theorie und Praxis geübt wurde. Auch das richtige Öffnen von Türen im Innenangriff zum Brandraum wurde erläutert. Als zweite Aufgabe mussten die Atemschutzträger eine Einsatzübung absolvieren. Annahme war ein Zimmerbrand in einer Wohnung im ersten Obergeschoss, wobei die gesamte Wohnung bereits stark verraucht war und nicht bekannt war, ob noch Personen eingeschlossen sind. Die Trupps mussten die Wohnung absuchen und dabei eine bewusstlose Person ins Freie retten, bevor anschließend der Brand lokalisiert und bekämpft werden konnte. Während des Vorgehens wurde der Trupp durch einen Ausbildner begleitet, welcher im Anschluss an die Übung ein Feedbackgespräch mit den Atemschutzträgern durchführte, um Verbesserungspotentiale aufzuzeigen und gute Leistungen hervorzuheben.
Nach dem Durchlauf aller Teilnehmer an beiden Stationen und der Herstellung der Einsatzbereitschaft konnten beide Übungen nach ca. 2,5h beendet werden.

Einsatzübung bei der Fa. 3S GmbH 04-09-2020
  

In der Freitagsübung am 04-09-2020 stand eine Einsatzübung zum Stichwort "Brand Gewerbe, Industrie" am Ausbildungsplan. Übungsleiter HBM Thomas Avbelj wählte dazu die Fa. 3S GmbH, welche erst kürzlich erweitert worden war, als Übungsobjekt aus. Nach Eintreffen wurde festgestellt, dass im Pausenraum ein Brand ausgebrochen war, wobei an den Fenstern starker Rauchaustritt und deutlicher Feuerschein sichtbar waren. Eine Person wurde im betroffenen Bereich vermisst. Die Besatzung von Tank Roitham startete unverzüglich einen Innenangriff unter schweren Atemschutz zur Personenrettung und Brandbekämpfung. Durch die Mannschaft des LFB-A2 wurde eine Zubringerleitung vom nahegelegenen Löschwasserbehälter errichtet und ein C-Rohr im Außenangriff in Stellung gebracht, um ggf. eine Ausbreitung zu verhindern. Die vermisste Person konnte rasch lokalisiert und ins Freie gebracht werden, wo sie dem Feuerwehrmedizinischen Dienst zur Erstversorgung übergeben wurde. Nach Abschluss der fiktiven Brandbekämpfung waren alle Übungsziele erreicht und die Gerätschaften konnten wieder verstaut werden.

Im Anschluss an die Einsatzübung wurden wir von Herrn Reisinger durch das Firmenareal geführt, wobei alle für die Feuerwehr relevanten Aspekte erläutert wurden. In naher Zukunft wird der Produktionsbetrieb auch eine automatische Brandmeldeanlage in Betrieb nehmen. Vielen Dank an die Fa. 3S GmbH für die Möglichkeit eine Übung abzuhalten, die Betriebsführung und für die gespendete Jause!

Diese Website verwendet Cookies, um die Funktionalität zu verbessern.

Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung siehe unter Info!

Ich akzeptiere